Leissing Druckveredelung
     
Leissing Druckveredelung

Gräfe Druck

Gräfe Druck
  Gräfe Druck

Weltweit erste und zweite Expertfoil 142 II ab Januar 2016 bei LEISSING in Produktion

Foto: Freude über die zweite Expertfoil 142 bei LEISSING Druckveredelung:
Mitgesellschafter Hans Robert Denninghoff und Geschäftsführender Gesellschafter Norbert Schulz.

Veredelung im großen Stil

Mit verdoppelter Kapazität für großformatigen Prägefoliendruck ist LEISSING Druckveredelung ins neue Jahr gestartet. Die weltweit erste Prägefoliendruckmaschine für das 6er-Format arbeitet schon seit über drei Jahren für das in Landau/Pfalz ansässige Unternehmen. Auf die durchweg positiven Erfahrungen mit der Expertfoil 142 von BOBST und die enorme Kundennachfrage reagierte man jetzt mit der Inbetriebnahme einer zweiten, leicht modifizierten Maschine. Damit baute LEISSING Druckveredelung seine Alleinstellung auf dem Weltmarkt in puncto Heißfolienveredelung großer Bogen weiter aus.

„Für unsere Kunden bedeutet die zweite Expertfoil einfach noch mehr Service und Sicherheit“, erklärt Geschäftsführer Norbert Schulz dazu: „Auch bei Wartungspausen an einer Maschine oder hohem Produktionsanfall ist jetzt die schnellstmögliche Bearbeitung garantiert.“

Hoher Produktionsanfall im Großformat ist bei LEISSING schon fast die Regel: Seit der Einführung der ersten Expertfoil 142 steigen die Aufträge von Monat zu Monat. Die Maschine läuft 16 Stunden am Tag bei voller Auslastung, davon zu mehr als einem Drittel und mit steigender Tendenz für die Veredelung großer Bogen. Kosmetik-Displays und Aufhänger erhalten hier ihren letzten Schliff, Adventskalender, Bag-in-Box-Weinkartons und andere Verpackungen – einfach alles, was vorher schon in Formaten bis zu 1.420 x 1.020 mm gedruckt wurde.

„Die Kunden haben sehr schnell gemerkt, dass es kostengünstiger ist, durchgängig im 6er-Format zu arbeiten“, stellt Norbert Schulz dazu fest. „Gerade bei kleinen Auftragsmengen rechnet es sich deutlich, pro Bogen doppelt so viele Produkte veredeln zu können.“

Hinzu kommt die extrem starke Andruckkraft von bis zu 600 t, die neben einem hervorragenden Folienauftrag besonders tiefe Prägungen auf dicken Bedruckstoffen erlaubt. Bei einer Produktionsgeschwindigkeit von 5.000 Bogen pro Stunde bearbeitet die Expertfoil 142 alle Materialqualitäten von Papier (ab 100g/m2) über Pappe (ab 2000g/m2) bis zu Wellkarton in maximaler Stärke von 2 mm.

Die neue Maschine bietet sogar noch kleine Verbesserungen im Bereich der Bogenauslage und der Folienbremsen. Für Kunden mag das nicht so spannend sein, aber Norbert Schulz weiß solche Details zu schätzen. Kein Wunder: LEISSING Druckveredelung war von Anfang an als Ideengeber und enger Partner des renommierten Schweizer Herstellers BOBST an der Entwicklung der Expertfoil 142 beteiligt. Dass Aufbau und Inbetriebnahme des Schwestermodells reibungslos verlaufen würden, war für Schulz und Hans Robert Denninghoff als Mitgesellschafter von LEISSING von vornherein eine klare Sache. Statt großer Einweihung stand darum gleich der Alltagseinsatz an. „Wirtschaftlichkeit in allen Bereichen ist die Basis erfolgreicher Druckveredelung“, meint Norbert Schulz, „Und darum bemühen wir uns ständig im Austausch mit dem Kunden.“

29.02.2016

Leissing Druckveredelung GmbH & Co. KG · Fon +49 (0)6341 94249-0 · info@leissing-druckveredelung.de
Ihr Partner für Prägefoliendruck, Kaltfolientransfer, Blindprägung, Folienkaschierung und Lackierung
Impressum   ABL   Lebenszeichen   © LEISSING 2014